Skip to main content

Pralinen selber machen: Eigene Konfektherstellung leicht gemacht

Die Herstellung von Pralinen ist die hochwertigste Form der Schokoladenverarbeitung. Zart schmelzendes Konfekt aus weißer oder dunkler Schokolade zergeht auf der Zunge und ist Balsam für die Seele. Die kleinen Köstlichkeiten sind eine leckere Nascherei und erfreuen sich als Geschenk großer Beliebtheit bei allen Altersgruppen. Wer Pralinen selber machen will, hat eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Zutaten, die der süßen Verführung einen unverwechselbaren Charakter verleihen.


Pralinen selber machen: Die Zutaten

Pralinen selber machenZu den Grundzutaten der meisten selbst kreierten Pralinen gehören Marzipan und Nougat oder eine Mischung aus Schokolade und Sahne, die als Ganache bezeichnet wird. Basis der Eigenkreationen ist die Schokoladenmasse, die als fertige Mischung erhältlich ist. Sie wird mit diversen Zutaten verfeinert, die den Pralinen den unverwechselbaren Geschmack verleihen.

Tipp: Schauen Sie sich doch mal unseren Ratgeber zum Schokolade selber machen an.

Eine fruchtige Note erhalten die süßen Köstlichkeiten durch die Verwendung von Orangen- oder Limettenschalenabrieb. Darüber hinaus können klassische Aromastoffe wie Vanille, Muskat oder Zimt verwendet werden. Gehackte Nüsse, Krokant oder Mandeln verleihen den Pralinen einen unwiderstehlichen Knuspereffekt.


Formgebung für selbst gemachte Pralinen

Nachdem alle Zutaten zu einer homogenen, flüssigen Masse vermengt wurden, erhalten die Pralinen ihre Form. Dazu können spezielle Förmchen aus Plastik oder Silikon verwendet werden, die im Handel erhältlich sind. Diese Formen verleihen den Pralinen eine glatte, glänzende Oberfläche. Nach dem Befüllen ist es ratsam, die Form leicht auf der Unterseite zu klopfen, damit eingeschlossene Luftbläschen gelöst werden.

PralinenmischungNach dem Auskühlen können die süßen Leckereien mit einem Schokoladenüberzug veredelt werden. Neben dem Gießen in eine bestimmte Form gibt es die Möglichkeit, die fertige Masse in einem eckigen Backrahmen gleichmäßig zu verteilen.

Nach dem Auskühlen und Aushärten werden aus dem festen Körper runde oder eckige Formen geschnitten, die im Anschluss einen Schokoladenüberzug erhalten. Nach dem Aushärten des ersten Überzuges können weitere Schokoüberzüge mit unterschiedlichen Aromen erfolgen.


Dekoration von selbst gemachten Pralinen

Unzählige Möglichkeiten stehen beim Dekorieren der Pralinen zur Auswahl. Klein gehackte Nüsse oder Mandeln wirken sehr dekorativ und Trüffel können in Kakaopulver oder Nussmehl gerollt werden. Als Alternative kommt ein Spritzbeutel mit flüssiger Schokolade zum Einsatz, mit dessen Hilfe Muster oder selbst gemachte Pralinen als GeschenkMotive auf die Oberseite gezeichnet werden.

Eine Ummantelung aus reiner Schokolade erhält nach dem Rollen auf einem speziellen Pralinengitter ein unverwechselbares Aussehen. Diese Form der Dekoration ist bei Trüffel beliebt, die auf diese Weise das klassische geigelte Design erhalten.

Selbst gemachte Pralinen eignen sich hervorragend als exklusives Geschenk zu feierlichen Anlässen. In einer ansprechenden Verpackung bringen sie auf einzigartige Weise die Wertschätzung gegenüber den Beschenkten zum Ausdruck.


Rezept für Nutella Pralinen

Diese Pralinen sind vor allem bei Kindern sehr beliebt. Sie können selbstverständlich gänzlich ohne Alkohol hergestellt werden. In diesem Fall wird Cointreau oder Amaretto Likör einfach durch frischen Orangensaft ersetzt. Natürlich sind auch Nutella Pralinen zum Verschenken hervorragend geeignet. Besonders lecker unter Zugabe von reichlich Marzipan.

Nutella Pralinen selber machen, folgende Zutaten werden benötigt:

  • 500 Gramm Nutella
  • 300 Gramm Marzipan
  • 3 EL Amaretto, Cointreau oder für Kinder Orangensaft
  • 100 Gramm gemahlene Nüsse oder Kakaopulver

Die Verarbeitung der Nutelle Pralinen:

  1. Orangensaft oder Likör mit Nutella vermischen.
  2. Marzipan dazugeben und kräftig durchkneten.
  3. Zu Kugeln formen und in den gemahlenen Nüssen oder Kakaopulver umdrehen, damit diese hängen bleiben.

Apfelkonfekt auf Likörbasis

Auch Äpfel eignen sich perfekt dazu Pralinen selbst herzustellen. Zahlreiche wertvolle Zutaten verleihen diesem Geschenk aus der Küche seinen einmaligen Geschmack. Mit ansprechender Verpackung einfach ideal zum Verschenken.

Zutaten:

  • 75 ml reiner Apfelsaft
  • 700 Gramm Äpfel
  • 200 Gramm weißer Zucker
  • 100 Gramm Biskuits
  • 150 Gramm Walnüsse
  • 4 cl Apfelkorn
  • 100 Gramm Zucker zum Garnieren
  • Zimt

Verarbeitung:

  1. Die Äpfel gründlich schälen und fein mit Reibeisen oder Küchenmaschine zerkleinern.
  2. Apfelsaft, etwas Zimt, 200 Gramm weißer Zucker in einer geeigneten Pfanne einkochen bzw. eindicken.
  3. Biskuits und Nüsse zerreiben und mit dem Apfelkorn zugeben.
  4. Mehrere Stunden abkühlen lassen.
  5. Danach zu Kugeln formen.
  6. In Konfektkapseln legen und schön verpacken.

Eierlikör-Pralinen selber machen

Warum nicht einmal Pralinen selber machen und verschenken. Statt den bekannten Marken aus dem Supermarkt kann man diese auch selbst herstellen. Hierfür ist nicht viel Arbeit notwendig. Selbst gemachte Eierlikörpralinen sind ein tolles Geschenk und verleihen jedem Präsent eine individuelle Note. Natürlich auch für den Eigenverbrauch geeignet.

Zutaten

  • 200 Gramm weiße Qualitätsschokolade
  • 25 Gramm Butter
  • 150 Gramm geriebene Mandeln
  • 75 ml Eierlikör

Verarbeitung

  1. Schokolade und Butter ganz langsam erwärmen.
  2. Flüssiger Masse Mandeln und Eierlikör zugeben.
  3. Wichtig: nur erwärmen nicht zu stark erhitzen.
  4. Mehrere Stunden abkühlen lassen.
  5. Danach mit einem Messer in einzelne Stücke aufteilen und Kugeln daraus formen.
  6. Hält sich kühl gelagert ca. 2 Wochen.
  7. Zum Verschenken oder gleich verzehren.

Wie hat Ihnen der Ratgeber und die Rezepte zum Pralinen selber machen gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen vorhanden)
Loading...

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen