Skip to main content

Frittieren ohne Fett – Heißluftfritteuse Test Vergleich und Kaufratgeber 2018


Heißluftfritteusen sind heutzutage weder aus Großküchen noch aus Restaurants wegzudenken und auch in den privaten Haushalten haben sie Einzug gehalten. Die Möglichkeiten der Zubereitung unterschiedlichster Speisen und Gerichte ist enorm vielfältig, einfach und vor allem sehr viel gesünder als die Zubereitung in einer herkömmlichen mit Fett oder Öl betriebenen Fritteuse.

Gerade in der heutigen Zeit, in der zunehmend auf gesunde Ernährung Wert gelegt wird, erfreuet sich das Frittieren ohne Fett immer größerer Beliebtheit. Auf diese Weise muss man nicht auf bestimmte Genüsse verzichten. In unserem Heißluftfriteuse Test Vergleich können Sie sich die Testergebnisse von 4 sehr beliebten Modellen aus verschiedenen Preisklassen anschauen.


1234
Philips Airfryer XL HD 9240/90 Bestseller Tefal Actifry YV9601 Princess AeroFryer XL Preis Tipp De'Longhi MultiFry Extra Chef FH 1394
ModellPhilips Airfryer XL HD 9240/90Tefal Actifry YV9601Princess AeroFryer XLDe’Longhi MultiFry Extra Chef FH 1394
Preis

209,11 € 324,99 €

181,85 €

73,48 € 129,99 €

196,96 € 223,00 €

HerstellerPhilipsTefalPrincessDe'Longhi
Leistung2100 Watt1400 Watt1400 Watt1400 Watt
Fassungsvermögen3 Liter1,5 kg3,2 Liter1,5 kg
Gewicht7 kg6,4 kg4,7 kg5,67 kg
Farbeschwarz oder weißschwarzschwarzschwarz / silber
Preis

209,11 € 324,99 €

181,85 €

73,48 € 129,99 €

196,96 € 223,00 €

Zum Produkt!*Zum Produkt!*Zum Produkt!*Zum Produkt!*

Zur Produktübersicht – Heißluftfriteuse Test Zum Heißluftfriteuse Test Video

Vorteile von Heißluftfritteusen im Überblick

  • Frittieren ohne Fett – Eine gesunde und kalorienarme Ernährung
  • Vielseitig einsetzbar – frittieren, grillen, rösten, braten, backen, auftauen
  • Bei dieser Zubereitungsart entsteht kein oder kaum krebserregendes Acrylamid
  • Energieeffizient- Optimale Ausnutzung des Garraums
  • Einfache Handhabung

Heißluftfritteuse Test Übersicht – Welche Heißluftfritteuse ist die Beste?

Herausgeber
ProduktErgebnis
testberichte.dePhilips Airfryer XL Test1,4 Sehr gut
testberichte.deDe’Longhi MultiFry Extra Chef FH 13941,4 Sehr gut
testberichte.deTefal Actifry YV96011,6 Gut
derzeit ist kein Heißluftfritteuse Test vefügbarPrincess AeroFryer XL 182021

Philips Airfryer XL HD 9240/90

Die leistungsstarke Philips Airfryer XL bereitet in kurzer Zeit für 3 – 4 Personen knusprige Pommes frites zu, die kaum Fett enthalten. Der Garraum ist so geräumig, dass Sie gleichzeitig vier Frühstücksbrötchen aufbacken oder große Steaks zubereiten können. Als praktisch erweist sich die herausnehmbare Schublade, die zum Reinigen in die Spülmaschine gegeben werden kann. Mit separat erhältlichem Zubehör können Sie diese Heißluftfritteuse auch zur Zubereitung von Kuchen, Aufläufen oder Pizza nutzen.

Im Heißluftfritteuse Test von testberichte.de hat die Philips Airfryer XL HD 9240/90 mit 1,4 (sehr gut) abgeschnitten.

Bestseller Philips Airfryer XL HD 9240/90

209,11 € 324,99 €

Zum Produkt!*

De’Longhi MultiFry Extra Chef FH 1394

Die De’Longhi MultiFry Extra Chef FH 1394 ist ein echtes Multitalent. Sie haben die Möglichkeit, bis zu 8 Portionen Pommes frites auf einmal zuzubereiten. Das spezielle Umluft-Heizsystem SHS Double sorgt dafür, dass das Frittiergut außen knusprig wird und im Inneren schön saftig bleibt. Das Gerät lässt sich sehr vielfältig nutzen. Mit Hilfe von vier vorinstallierten Programmen können Sie Kartoffeln, Reis oder Kuchen zubereiten. Für die Pfannen- und Ofenfunktion gibt es drei Spezialprogramme.

Die De’Longhi MultiFry Extra Chef FH 1394 hat im Heißluftfritteuse Test von testberichte.de mit 1,4 (sehr gut) abgeschnitten.

De’Longhi MultiFry Extra Chef FH 1394

196,96 € 223,00 €

Zum Produkt!*

Tefal Actifry YV9601

Die Tefal Actifry YV9601 ist optimal für kleinere Haushalte. Die Heißluftfritteuse hat ein Fassungsvermögen von 1,4 kg. Der Garraum ist in zwei Ebenen unterteilt. So können Sie gleichzeitig Fleisch, Gemüse und Beilagen zubereiten. Der Rührarm wendet das Frittiergut automatisch, sodass nichts anbrennen kann. Durch den transparenten Deckel können Sie den Garvorgang beobachten, ohne das Gerät zu öffnen.

Die Tefal Actifry YV9601 hat sich im Heißluftfritteuse Test von testberichte.de bewährt und mit 1,6 (gut) abgeschnitten.

Tefal Actifry YV9601

181,85 €

Zum Produkt!*

Princess AeroFryer XL 182021

Die Princess AeroFryer XL 182021 ist einfach zu bedienen. Highspeed-Konvektionstechnologie sorgt dafür, dass Sie fünf Portionen knusprige Pommes frites ohne Öl in einem Durchgang zubereiten können. Ein Thermostat, der zwischen 80 °C und 200 °C regelbar ist, und ein Timer mit Signalton sorgen dafür, dass das Grillen, Braten oder Brötchen aufbacken zuverlässig funktioniert. Die Reinigung ist unkompliziert, da alle Teile in die Spülmaschine gegeben werden können.

Derzeit ist leider kein offizieller Heißluftfritteuse Test zur Princess AeroFryer XL 182021 verfügbar.

Preis Tipp Princess AeroFryer XL

73,48 € 129,99 €

Zum Produkt!*

Heißluftfritteuse Test Video – Princess AeroFryer XL 182021


Gibt es einen Heißluftfritteuse Test von Stiftung Warentest?

Bei Stiftung Warentest selbst haben wir leider keinen Heißluftfritteuse Test finden können. Auf der Webseite testberichte.de finden Sie viele Erfahrungsberichte von Kunden und Heißluftfritteusen Test Ergebnisse von diversen Herausgebern. In den einzelnen Produktbeschreibungen gehen wir genauer auf diese Testberichte ein.


1234
Philips Airfryer XL HD 9240/90 Bestseller Tefal Actifry YV9601 Princess AeroFryer XL Preis Tipp De'Longhi MultiFry Extra Chef FH 1394
ModellPhilips Airfryer XL HD 9240/90Tefal Actifry YV9601Princess AeroFryer XLDe’Longhi MultiFry Extra Chef FH 1394
Preis

209,11 € 324,99 €

181,85 €

73,48 € 129,99 €

196,96 € 223,00 €

HerstellerPhilipsTefalPrincessDe'Longhi
Leistung2100 Watt1400 Watt1400 Watt1400 Watt
Fassungsvermögen3 Liter1,5 kg3,2 Liter1,5 kg
Gewicht7 kg6,4 kg4,7 kg5,67 kg
Farbeschwarz oder weißschwarzschwarzschwarz / silber
Preis

209,11 € 324,99 €

181,85 €

73,48 € 129,99 €

196,96 € 223,00 €

Zum Produkt!*Zum Produkt!*Zum Produkt!*Zum Produkt!*

Was kann alles in einer Heißluftfritteuse zubereitet werden?

Pommes zubereitenWährend in der herkömmlichen, mit Fett und Öl betriebenen Fritteuse in erster Linie die Klassiker wie Pommes, Kroketten, Fisch und Fleischprodukte zubereitet werden können, sind die Möglichkeiten der Zubereitung in einer Heißluftfritteuse nahezu unbegrenzt.

Selbstverständlich können Sie zunächst einmal die Klassiker mit Hilfe dieser fettfreien Fritteuse zubereiten, allen voran Pommes und Co. Letztlich lassen sich aber selbstverständlich auch sämtliche geliebten Tiefkühlprodukte wie beispielsweise Kartoffelecken, Nuggets, Chickenwings, Garnelen, Shrimps oder Fisch hervorragend in der Heißluftfritteuse garen.

Des Weiteren können Sie Ihre Heißluftfritteuse problemlos für die Zubereitung von Gemüse, wie beispielsweise Zucchinischeiben, Blumenkohl oder gefüllte Paprikaschoten, verwenden. Besonders schön und ansehnlich sind auch kleine Minimöhren, sie sehen wirklich zum Anbeißen aus und schmecken wunderbar und gehaltvoll.

Das ist aber immer noch nicht alles. Sie haben ebenso die Möglichkeit, Kuchen und Desserts in Ihrer Fritteuse zuzubereiten. Gerade Soufflés und insgesamt Kuchen lassen sich einfach, schnell und äußerst komfortabel backen.

Mit nur einem Gerät ist es somit möglich zu backen, kochen, braten, grillen und schonend zu garen. Und das alles ohne Fett. Geruchsbelästigungen sind quasi der Schnee von gestern.


Worauf sollte man bei der Anschaffung einer Heißluftfritteuse achten?

Heißluftfritteuse Test

Grundsätzlich ist es zunächst einmal so, dass die Bedienung einer Heißluftfritteuse wirklich kinderleicht und zudem noch ungefährlich ist. Ungefährlich im Hinblick auf die herkömmlichen Fritteusen, denn bei einer Heißluftfritteuse besteht natürlich nicht das Risiko von Verbrennungen durch das heiße Fett oder Öl. Der Fettbrand findet hier noch einmal seine Erwähnung, weil er einfach ein nicht zu unterschätzendes Sicherheitsrisiko darstellt.

Ein wichtiger Aspekt ist natürlich das Fassungsvermögen. Grundsätzlich gilt ein Fassungsvermögen von 8 Litern als ausreichendes Maß. Wenn es sich in Ihrem Haushalt um nur einen Ein-Personen-Haushalt handelt, darf die Heißluftfritteuse natürlich auch etwas kleiner ausfallen.

Besonders schön sind Heißluftfritteusen mit mehreren Ebenen. Diese Ebenen gewähren dann die Möglichkeit, gleich mehrere Lebensmittel auf einmal zuzubereiten.

So wie die Funktions- und Arbeitsweise einer Heißluftfritteuse konzipiert ist, ist es unbedingt notwendig, dass die Speisen während des Garvorganges gewendet werden. Nur so ist eine gleichzeitig Garung gewährleistet. Daher sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Heißluftfritteuse Ihrer Wahl die Funktion des automatischen Umrührens aufweist. So ist ein optimales Kochergebnis gewährleistet und zudem wird von Ihnen kein zusätzlicher Arbeitsaufwand gefordert.

Eine echte Erleichterung und Unterstützung der eigenen individuellen Kochvorlieben wird durch die Funktion eines manuellen Programmiervorgangs gewährleistet. Letztlich hat jeder Mensch nun einmal andere Vorlieben. Ob das Steak medium oder lieber rare sein soll, kann man mit Hilfe dieser manuellen Programmierung dann auch wirklich selber entscheiden.


Reinigung der Heißluftfritteuse

Natürlich kommt auch eine Heißluftfritteuse ohne Fett nicht ohne Reinigung aus. Allerdings ist dieser Reinigungsprozesse im Gegensatz zu einer herkömmlichen mit Fett oder Öl betriebenen Fritteuse ein echtes Kinderspiel. Schließlich muss man nicht erst stundenlang warten, bis das gerade benutzte Fett abgekühlt ist, um es dann im Anschluss mühsam entsorgen zu können.

Es ist sehr empfehlenswert, bei einer Neuanschaffung darauf zu achten, dass es sich um ein Gerät handelt, das es ermöglicht, die Einzelteile zu entnehmen. Darüber hinaus sollten diese Einzelteile dann auch noch spülmaschinenfest sein. So ist die Reinigung im Anschluss nach dem Frittier-, Koch-, Brat-, Grill- oder Garvorgang ein echtes Kinderspiel. In der Tat handelt es sich hierbei um einen nicht zu unterschätzenden Vorteil.


Vor- und Nachteile einer Heißluftfritteuse

Im Grunde sind etwaige Nachteile einer Heißluftfritteuse wirklich verschwindend gering und liegen eher im Auge des Betrachters, bzw. des Nutzers, dennoch sollen sie hier aber auch ihre Erwähnung finden.

frittieren ohne FettNachteile

Beginnen wir also zunächst mit den vermeintlichen Nachteilen. Ganz ohne Fett betrieben, werden die gewählten Lebensmittel nicht ganz so knusprig, wie das in einer herkömmlichen mit Fett betriebenen Fritteuse der Fall ist.

Beim fettfreien Frittieren können die Lebensmittel leicht austrocknen, das liegt natürlich an dem Betrieb mit der Heißluft. Erfahrungsgemäß passiert das aber in erster Linie bei noch ungeübter Nutzung.

Als Letztes sei noch erwähnt, dass der Garvorgang in einer Heißluftfritteuse länger dauert als in einer herkömmlichen Fritteuse. Allerdings hat die Fritteuse ohne Fett eine extrem kurze Vorheizzeit, dadurch relativiert sich die Gesamt-Zubereitungszeit wieder etwas.

fettfreie FriteuseVorteile

Die Heißluftfritteuse ermöglicht ein gesundes, fettfreies oder im Bedarfsfall sehr fettarmes Essen, was natürlich viele Pluspunkte für die eigene Gesundheit mit sich bringt. Auf diese Art muss man nicht auf die geliebten Speisen verzichten und ernährt sich dennoch viel gesünder, als das mit einer fettbetriebenen Fritteuse der Fall wäre.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der ursprüngliche Geschmack (besonders bei Gemüse) erhalten bleibt. Aber nicht nur der bessere Geschmack ist ein ausschlaggebendes Kriterium, sondern auch die Tatsache, dass durch das schonende Garen ebenfalls noch ein hoher Prozentsatz an Vitaminen erhalten bleibt.

Einen enormen Pluspunkt bringt der Wegfall von unangenehmen Kochgerüchen mit sich, insbesondere beim Frittieren.

Im Gegensatz zum Klassiker besteht beim frittieren ohne Fett die Möglichkeit der Zubereitung von Gemüse, Desserts, Brot und sogar von Kuchen. Ein weiteres Highlight ist, das viele Modell in meherer Ebenen aufgeteilt werden können. In diesem Fall können Sie mehrere Lebensmittel gleichzeitig zuzubereiten.

Durch den Einsatz einer Heißluftfritteuse wird außerdem auch noch Strom eingespart, gemessen daran, was ein herkömmlicher Backofen oder eine herkömmliche Fritteuse verbrauchen würden.

Wie bereits angesprochen, ist die einfache Reinigung einer Fritteuse ohne Öl ein nicht zu unterschätzender Pluspunkt. Man ist weder gezwungen, altes Fett zu entsorgen, noch folgt eine mühevolle Reinigung. Bei der richtigen Wahl einer Heißluftfritteuse ist der Reinigungsaufwand sogar extrem gering, da man lediglich die Einzelteile aus dem Gerät entnehmen muss und diese dann in seine Spülmaschine einsortiert.


Wie funktioniert eine Heißluftfritteuse

Aber wie soll das funktionieren, „Frittieren ohne Fett“? Das ist eine berechtigte Frage, zumal die Definition des herkömmlichen Frittierens laut Duden ganz klar die Benutzung von Fetten und Ölen fordert. Sie besagt folgendes:

„Beim Frittieren handelt es sich um den Vorgang, bei dem das Lebensmittel im heißen Fett schwimmend gegart wird.“

Das ist bei herkömmlichen, mit Fett und Ölen betriebenen Fritteuse natürlich auch der Fall. Die Heißluftfritteuse hingegen ist eine Fritteuse, die entweder ganz ohne Fett und Öl auskommt, oder wo es nur zu einem minimalen Einsatz von Fetten kommt.

Wie ihr Name schon sagt, so funktioniert diese ausgeklügelte Technologie beim Garprozess mit Hilfe von Heißluft.

Im Inneren einer Heißluftfritteuse befindet sich ein sogenannter Ringheizkörper. Zu diesem Ringheizkörper gesellt sich noch ein Ventilator. Dieser Ventilator sorgt dafür, dass die Luft, die durch den Ringheizkörper stark erhitzt wird, nun gleichmäßig innerhalb der Fritteuse zirkuliert. Auf diese Weise werden sämtliche in ihr befindliche Speisen zum einen sehr schonend und zum anderen auch noch sehr schmackhaft gegart.

Der Begriff im eigentlichen Sinne ist also nicht ganz korrekt, da es sich bei der Heißluftfritteuse um eine fettfreie Garmethode handelt. Die Ergebnisse sind dennoch sehr überzeugend, das lässt schon daran erkennen, dass die Heißluftfritteuse bereits ihren Einzug in viele Großbetriebe sowie in viele Restaurants gefunden hat. Ebenso erfreuen sich auch immer mehr Privathaushalte an ihren Vorzügen und für viele Benutzer ist die Heißluftfritteuse ohne Öl inzwischen nicht mehr wegzudenken.


Die Heißluftfritteuse und die Gesundheit

Betrachtet man eine Heißluftfritteuse im Vergleich zu einer herkömmlichen Fritteuse, zeigen sich im Hinblick auf das Thema „gesunde Ernährung“ erhebliche Unterschiede. Der gravierendste Unterschied liegt natürlich in der Nicht-Verwendung von Ölen und Fetten.

Ein weiterer Punkt ist natürlich, dass sich viele Fette durch die enorme Erhitzung verändern und gesundheitsschädliche Schadstoffe freisetzen. Gerade beim herkömmlichen Frittieren von Pommes und anderer Kartoffelprodukten, die stärkehaltig sind, entwickelt sich bei der Überschreitung einer Temperatur von 175 Grad das sogenannte Acylamid. Dieser Stoff ist extrem gesundheitsschädlich und darf deswegen überhaupt nicht konsumiert werden.


Die folgenden Küchenhelfer könnten Sie ebenfalls interessieren:


Frittieren ohne Fett! Wie hat Ihnen der Heißluftfriteuse Test Vergleich gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen vorhanden)
Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen